Let'S MOVE ein voller Erfolg
Let'S MOVE ein voller Erfolg

 
Die
Eröffnungsveranstaltung Let'S MOVE am 14.04.07 in der Übungsanlage der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal war für alle Teilnehmer ein voller Erfolg! Unsere Promimannschaft hatte in beiden Spielen die Nase etwas weiter vorne als die Jugendlichen aus Friesenheim und konnte so verdient den Sieg nach Hause tragen. Vorallem unsere Unterstützer, die AOK Baden-Württemberg, die Unfallkasse Baden-Württemberg, der Landesfeuerwehrschule und das Innenministerium konnten sich von  der Aktion SMOVE überzeugen.

Promispiel

Das Promispiel fand wegen des tollen Wetters in der Halle statt. Der Schweiß floss trotzdem in Strömen und jeder wechselte regelmäßig aus. Es hat allen - vor allem den "älteren Herren" (unter anderem Landesbrandirektor Hermann Schröder, Schulleiter Michael Wilms, Stellv. Landesjugendleiter Thomas Häfele, Kreisbrandmeister aus dem Neckar-Odenwald-Kreis Rainer Dietz), die den Sieg davon tragen konnten - großen Spaß gemacht. Endlich mal weg vom Schreibtisch was tun. Die Jugendlichen aus Oberderdingen, die den zweiten Platz belegten, erhielten symbolisch einen der 48 Körbe, die von der Unfallkasse Baden-Württemberg und dem Innenministerium finanziert wurde.

Aktionen

Alle Anwesenden in Bruchsal nahmen mit viel Spaß und Eifer an den angebotenen Aktionen teil: Inlinerfahren, Niederseilgarten, Ausdauerspiele für Feuerwehrangehörige (bei denen nicht nur körperliche Fitness gefragt war, sonder auch die geistige Ausdauer miteinbezogen wurde), Human Soccer und einiges mehr. Bei den vielen Fitness-Aktionen war die AOK Baden-Württemberg vorne dabei.

Schauübung

Am Brandhaus konnten die Jugendfeuerwehrler aus Oberderdingen dank mehrere "offener Stellen" die Erfahrung machen, dass Wasser nicht nur zum Löschen da, sondern in erster Linie nass ist...

Theorie und Praxis

Die Theorie kam selbstverständlich ebenfalls nicht zu kurz. Am Morgen konnten die Verantwortlichen der Regionalveranstaltungen sich Ihre letzten Fragen von Herrn Dannenmann (Sportkreisjugend Stuttgart) beantworten lassen, Angelika Schroff von der AOK Baden-Württemberg klärte, ob Döner wirklich schöner macht und Thilo Dörr überzeugte auf Inlinern in Theorie und Praxis.