Das Finale in Ravensburg

Samstag |Bei fetziger Musik spielten die Kreissieger aus den 21 Stadt- und Landkreisen um den Sieg im Finale von SMOVE@night.

In den frühen Abendstunde war die Bachstraße in Ravensburg Schauplatz des großen Landesfinales. In den beiden Altersgruppen spielten die Jugendlichen in vielen fairen Spielen um den Titel.

Die Platzierungen der Altersgruppe unter 15:
1. Altdorf 1 (LK Böblingen)
2. Kümmelgetümmel (Markgröngingen - LK Ludwigsburg)
3. Cheaters (Lautenbach - LK Ortenau)
4. G-town Juniors 1 (Ulm - Alb-Donau-Kreis und Ulm)
5. Ebersbach (LK Göppingen)
6. Feuerkorbjäger (Bühl - LK Rastatt)
7. Blubber-Zunft Sambesi II (Herbertingen - LK Sigmaringen)
8. D´Oidrama (Aitrach - LK Ravensburg)

Die Platzierungen der Altersgruppe über 15:
1. Nordheimer Jungs (Nordheim - LK Heilbronn)
2. Odama Bulls (Odenheim - LK Karlsruhe Land)
3. Flashoverkiller (Friesenheim - LK Ortenau)
4. Superstar Au (Au - LK Breisgau-Hochschwarzwald)
5. Die drei Musketiere (Kornwestheim - LK Ludwigsburg)
6. Horschd (Göppingen - LK Göppingen)
7. Leo 1 (Leonberg - LK Böblingen)
8. Korbjäger Grünkraut (Grünkraut - LK Ravensburg)

pdf Platzierungen S-MOVE 2008 13.50 Kb

pdf Turnierplan U15 mit Spielergebnissen 48.70 Kb

pdf Turnierplan Ü15 mit Spielergebnissen 55.87 Kb

Die Eröffnung des Turniers am Nachmittag fand im Beisein von Landesbranddirektor Hermann Schröder, Herrn Kunz von der UKBW und Landesjugendleiter Thomas Häfele statt. Nach einem symbolischen Korbwurf und der Signatur von zwei Basketbällen, die nachher den Siegern überreich wurden.

Die Courtbeobachter, also die Spielbeobachter bzw. Schiedsrichter waren Freiwillige aus verschiedenen Feuerwehren Baden-Württembergs. Die meisten der Spiele liefen sehr fair ab, auch wenn in der Endrunde bei einigen Mannschaften der Ehrgeiz durchkam. Als gegen 22 Uhr die Dämmerung herein brach, leuchtete das Technische Hilfswerk aus Pfullendorf die Bachstraße aus.

Die Siegermannschaften erhalten Sachpreise von der Unfallkasse Baden-Württemberg, von Sport Reischmann (Ravensburg) und der Landesfeuerwehrschule. Zusätzlich hatte die Unfallkasse Baden-Württemberg Trikots für jede Mannschaft gestiftet. Bei der Siegerehrung waren Landesjugendleiter Thomas Häfele, sein Stellvertreter Michael Neubauer, der Leiter der Landesfeuerwehrschule Michael Willms, der Kreisjugendwart aus Ravensburg und Organisator des Landesjugendfeuerwehrtages, Michael Otto, und Projektleiter Dominic Gißler dabei.

Die Erst- bis Drittplatzierten beider Altersgruppen reisen zu einem Aktionstag an die Landesfeuerwehrschule, die Viertplatzierten besuchen die Fernsehstudios des SWR anlässlich der Sendung "Sport im Dritten". Nächstes Jahr findet das SMOVE als SMOVE@school statt.

 

Bilder: Annette Nüssle, Markus Striegel, Stefan Kraft, Martin Wild und Matthias Grimm